Die nächsten Vorstellungen

Di, 18.06.2019
10:00 Uhr
Kuppelsaal Thalia
fällt aus
Di, 18.06.2019
10:00 Uhr
JTB
AUSVERKAUFT
Mi, 19.06.2019
10:00 Uhr
Kuppelsaal Thalia
Do, 20.06.2019
15:00 Uhr
JTB
Fr, 21.06.2019
10:00 Uhr
JTB
Fr, 21.06.2019
18:30 Uhr
JTB
Sa, 22.06.2019
15:00 Uhr
Kuppelsaal Thalia

'Löcher - Das Geheimnis von Green Lake' läuft wieder am 18. und 19. Juni

"Packendes Jugendstück! - Ungemein bewegliches und emotional bewegendes Team (...) Theatermagie, die auch das Unwahrscheinlichste ermöglicht."
General-Anzeiger

Der 14-jährige Stanley Yelnats hatte es ohnehin nie leicht im Leben: Auf seiner Familie lastet ein jahrhundertealter Fluch. Durch ein Missverständnis wird Stanley zu 18 Monaten Aufenthalt in dem Erziehungslager ‚Camp Green Lake‘ in der texanischen Wüste verurteilt. Jeden Tag müssen die Jungen, die hier zur Besserung eingesperrt sind, ein Loch in den harten, staubigen Wüstenboden graben. Angeblich soll das dazu beitragen, ihren Charakter zu bessern. Nach und nach findet Stanley Freunde, und bald durchschaut er, dass es einen ganz anderen Grund gibt, warum 'der Boss' sie die Löcher graben lässt...

Die nächsten Vorstellungen finden am Di., 18.6. und Mi., 19.6. (um jeweils 10 und 19:30 Uhr) statt. Der Vorverkauf läuft für diese und alle weiteren Vorstellungen bis Ende Dezember 2019.

Mehr Informationen

Ab dem 20. September startet das JTB in die neue Spielzeit 2019/20

Der neue Spielplan für den Herbst ist da! Der Vorverkauf läuft jetzt für alle Vorstellungen bis Ende Dezember 2019.

Den Beginn macht 'Emil und die Detektive', ein spannender und humorvoller Abenteuer- und Kriminalroman für Kinder von Erich Kästner. Andreas Lachnit inszeniert das Musical von Marc Schubring und Wolfgang Adenberg für Zuschauer ab 7 Jahren. Die Premieren finden am 21. und 22. September im Telekom-Forum statt.

Am selben Wochenende, (20. und 21. September) feiert 'Krabat' nach dem Roman von Otfried Preußler auf der Bühne des JTB Premiere. Moritz Seibert inszeniert die poetisch und spannend geschriebene Geschichte über dunkle Magie, Intrigen, Täuschungen, Vertrauen, Freundschaft, Rache und Liebe für Zuschauer ab 10 Jahren.

Die dritte Produktion in der ersten Spielzeithälfte ist 'Michel aus Lönneberga' nach dem Roman von Astrid Lindgren. Seit Astrid Lindgren den kleinen Michel aus Lönneberga 1963 in ihren Geschichten zum Leben erweckte, haben diese Erzählungen um den Lausbuben aus Lindgrens Heimat eine ungeheure Verbreitung erfahren. Bernard Niemeyer wird die Geschichte nun erstmalig am JTB inszenieren. Premiere ist der 2. November.

Der Spielplan von September - Dezember als PDF Download

mehr lesen

'Der kleine Rabe Socke' läuft wieder ab 18. Juni

Ende November 2019 hatte 'Der kleine Rabe Socke' seine vom Publikum begeistert aufgenommene Premiere im ausverkauften Kuppelsaal.

Seit über zwanzig Jahren lässt ‚Der kleine Rabe Socke‘ Kinderherzen höher schlagen. 1996 entsprang der freche Rabe mit seiner rot-weiß geringelten Socke den Federn von Nele Moost, einer der bekanntesten deutschen Kinderbuchautorinnen, und der international bekannten Illustratorin Annet Rudolph.

Das JTB erhielt nun die Erlaubnis, die Abenteuer des quirligen Raben und seinen Freunden auf die Bühne zu bringen.

Die nächsten Vorstellungen finden am Di., 18.6. und Mi., 19.6. (um jeweils 10 Uhr) und Sa., 22.6. (um 15 Uhr)  statt. Der Vorverkauft läuft für alle weiteren Vorstellungen bis zu den Sommerferien.

mehr lesen

JTB>Werkstatt: Volles Programm während der Sommerferien

Die JTB>Werkstatt bietet ganzjährig eine große Auswahl an Schauspielkursen - von Schnupper- und Grundkursen bis hin zu einjährigen Projektkursen - an.

In den Sommerferien gibt es es für alle Neugierigen die Möglichkeit, sich in einem unserer Schnupper-Workshops spielerisch an die Schauspielerei heranzutasten.
Die Schauspiel-Summerschools sind ein Ferienerlebnis der ganz besonders intensiven Art. In diesen dreiwöchigen, werktäglich von 10 bis 16 Uhr stattfindenden Kursen erarbeiten die Teilnehmer ein eigenes Stück.

Bei Interesse melden Sie sich gerne telefonisch unter (0228) 46 36 72.

mehr lesen

'Die unendliche Geschichte' läuft letztmalig am 20., 21. und 22. Juni

Michael Endes Roman 'Die unendliche Geschichte' ist ein Meisterwerk und Welt-Bestseller. Seit September 2017 spielt das JTB die Bühnenbearbietung von Moritz Seibert und Timo Rüggeberg, für Zuschauer ab 7 Jahren. Am kommenden Wochenende läuft das Stück zum letzten Mal in dieser Spielzeit.

Bastian Balthasar Bux stößt bei der Flucht vor seinen Klassenkameraden auf ein Buch, das eine geradezu magische Anziehungskraft auf ihn hat: Es ist ‚Die unendliche Geschichte‘. Das Buch erzählt vom Land Phantásien, das in riesiger Gefahr schwebt. Immer größere Teile des Landes werden vom Nichts verschlungen und seine Herrscherin, die Kindliche Kaiserin, leidet an einer mysteriösen Krankheit, von der sie kein Arzt erlösen kann. Alle Hoffnung liegt auf dem jungen Atréju... Atemlos verfolgt Bastian Atréjus unglaubliche Abenteuer. Sein Wunsch, den Bewohnern dieses wunderreichen Landes zu helfen, wird immer stärker, bis das Buch schließlich Bastians eigene Geschichte zu erzählen scheint... Sollte er, Bastian Balthasar Bux, tatsächlich das gesuchte Menschenkind sein?

Die letzten Vorstellungen finden am Do., 20.6. (um 15 Uhr), Fr., 21.6. (um 10 und 18:30 Uhr) und Sa., 22.6. (um 15 Uhr) statt.

mehr lesen

'Ronja Räubertochter' läuft wieder am 16. und 17. Juni

Am 26. und 27. April feierte 'Ronja Räubertochter' seine umjubelte Premiere vor ausverkauftem Publikum.

"Fast zu schön, um wahr zu sein, aber auf der sensiblen Klangspur mit ätherischen Geisterstimmen (...) ein ungetrübtes Vergnügen" schrieb der General-Anzeiger.

'Ronja Räubertochter‘ ist vielleicht die schönste und vollkommenste Geschichte von Astrid Lindgren – spannend, berührend und komisch zugleich erzählt sie von der Freundschaft zweier Kinder, die verfeindeten Räuberbanden angehören und die ihre Liebe zueinander gegen den Starrsinn der Erwachsenen durchsetzen müssen. Für das JTB ist 'Ronja Räubertochter‘ auch das Stück, das in seiner 50jährigen Geschichte am häufigsten inszeniert und gespielt wurde. Im Jubiläumsjahr zum 50. Geburtstag des JTB wurde Ronja nun zum fünften Mal neu inszeniert.

Die nächsten Vorstellungen finden am So., 16.6. (um 15 Uhr) und Mo., 17.6. (um 10 Uhr) statt. Der Vorverkauft läuft für alle weiteren Vorstellungen bis Ende Dezember 2019.

mehr lesen

Verewigen Sie sich im Theater - Letzte Chance!

Möchten Sie sich im Theater 'verweigen'? Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, dass die JTB-Stiftung das Theatergebäude erhalten kann.
Die letzte Anmeldephase läuft! Ab sofort können Sie einen Stein mit Ihrer persönlichen Wunschgravur beantragen verschenken.
Bereits 400 Stiftersteine wurden in den vergangenen Jahren gespendet und bringen die breite Unterstützung, die das JTB in der Bevölkerung genießt, optisch zum Ausdruck.

Infos zu den Stiftersteinen (PDF)

mehr lesen

Ein Besuch im JTB ist das perfekte Geschenk

 Mit unseren Geschenkgutscheinen haben Sie die Möglichkeit, die Freude am Theater unter Ihren Liebsten zu verschenken.

Sie können Gutscheine für den Besuch einer Vorstellung erwerben, oder - als etwas ausgefallenere Geschenkidee - für die Teilnahme an einem Schauspielkurs in unserer JTB>Werkstatt, unserer Schauspielschule für Kinder und Jugendliche.

Eintrittskarten zu unseren Vorstellungen können Sie auch rund um die Uhr und notfalls noch in allerletzter Minute erwerben, indem Sie die Versandoption 'print@home' wählen.

mehr lesen

Das JTB wird unterstützt von

Das Junge Theater Bonn

Das Junge Theater Bonn (JTB) wird 2019 sein 50 jähriges Bestehen feiern.
Seit 1969 machen wir Theater für Kinder und Jugendliche, für Familien, Schulklassen und Kindergärten. Eine Arbeitsweise, die an Theatern in England oder USA vollkommen selbstverständlich ist, macht das Junge Theater Bonn unter den deutschen Kinder- und Jugendtheatern zum Exoten - und seit über zehn Jahren zum bestbesuchten Kinder- und Jugendtheater in ganz Deutschland mit über 150.000 Zuschauern pro Spielzeit.

Die Rollen von Kindern und Jugendlichen werden in vielen JTB-Produktionen von Kindern und Jugendlichen gespielt, die dazu sorgfältig ausgewählt, professionell angeleitet und kontinuierlich betreut und gefördert werden.

Im Sommer 2016 wurde das JTB umfassend saniert. Im Mittelpunkt stand dabei die Verbesserung des Komforts für die Besucher, sowie die Herstellung von größtmöglicher Barrierefreiheit.