Barrierefreies Theater

Mit der Sanierung im Sommer 2016  ist das JTB der Idee seines Gründers Helmut Tromm, der vor fast 50 Jahren die Vision eines Theater für alle Zuschauer hatte, einen großen Schritt näher gekommen.

Für Besucher mit beeinträchtigter Mobilität

BARRIEREFREIE FOYERBAR, SANITÄRANLAGEN
UND THEATERSAAL


Seit Sommer 2016 ist nicht nur unser Theatersaal barrierefrei zugänglich, sondern dank des Umbaus des alten Kurs- und Probenraums gibt es nun auch eine barrierefreie Theatergastronomie, nach dem JTB-Gründer Helmut Tromm ‚Tromms Bar' benannt, sowie eine behindertengerechte Toilette.

Der Umbau wurde durch Förderungen der NRW-Stiftung, der Aktion Mensch und der Kämpgen-Stiftung ermöglicht. Die Einrichtung der Bar konnte mit Unterstützung der Sparkasse KölnBonn angeschafft werden.

 

Wenn Sie das Theater als oder mit Rollstuhlfahrer besuchen möchten und einen der Rollstuhlplätze (ebenerdig erreichbar) benötigen, oder wenn Sie stark gehbehindert sind, empfehlen wir Ihnen, die Karten telefonisch bei uns zu buchen. Bitte weisen Sie dabei unsere Mitarbeiter darauf hin.

Sie können jedoch auch online Tickets reservieren. Wählen Sie im diesen Fall bitte die Preiskategorie PG I im Parkett aus und vermerken Sie im Kommentarfeld, dass Sie einen Rollstuhlplatz benötigen.

Bitte beachten Sie, dass diese Plätze leider begrenzt sind.

Audio Unterstützung für Hör- und Sehgeschädigte via MobileConnect

Durch Förderung der NRW-Stiftung wurde unser Theater mit einer neuen Technik ausgestattet, die die Übertragung des verstärkten Bühnentones über ‚MobileConnect‘ direkt auf die Smartphones unserer Zuschauer ermöglicht

Die Technik dahinter funktioniert wie folgt:

Das Audiosignal der Schauspieler auf der Bühne wird über einen Streaming-Server direkt auf ein Smartphone übertragen auf welchem die App MobileConnect installiert ist. Die App gibt die vom Server empfangenen Daten direkt über die Kopfhörer wieder, während sie kontinuierlich über das geschlossene Netzwerk geladen werden.
Die App verfügt über die Möglichkeit verschiedenen Beeinträchtigungen gegenzusteuern. So können Sie die Lautstärke links oder rechts verstellen und gleichzeitig Höhen und Tiefen individuell auf Ihre Situation anpassen.

Tragen Sie ein Hörgerät, das auf ihr eigenes Smartphone angepasst wurde, können Sie sich die Tonsignale von der App via Bluetooth auch direkt auf die Hörhilfe schicken lassen.


Das müssen Sie wissen, wenn Sie bei einem Besuch im JTB diese Technik für sich nutzen möchten:

  • Der Dienst kann mit jedem WLAN-fähigen Gerät (Handy oder Tablet) genutzt werden. Die App MobileConnect muss vor dem Besuch des Theaters auf das Gerät geladen werden.

    >>> Download für iOS Geräte

    >>> Download für Android Geräte

  • Wir verfügen über drei Leihgeräte, die Sie gegen Pfand bei uns erhalten.
    Die Leihgeräte sind nicht mit den Verbindungskabeln zu den verschiedenen Hörgeräten und Cochlea-Implantaten versehen. Diese Verbindung muss jeder Besucher selbst herstellen, da wir die Frequenzen und Hersteller der Hörgeräte und Implantate nicht kennen und daher den Ton über unsere Leihgeräte nicht direkt auf selbige legen können. Das funktioniert nur mit Ihrem privaten Gerät, auf welchem Sie mittels der App diese individuell auf Ihr Hörgerät oder Implantat einstellen müssen.
    MobileConnect kann auf den Leihgeräten daher nur mit Kopfhörern benutzt werden!

  • Kopfhörer können aus hygienischen Gründen nicht vom Theater bereitgestellt werden. Jeder Besucher, der diese Technologie in Anspüruch nehmen möchte wird gebeten seine eigenen Kopfhörer mitzubringen.

  • Das WLAN-Signal der MobileConnect-Anlage ist auf allen Plätzen im Parkett ausreichend stark. Wenn Sie diesen Dienst nutzen möchten, kaufen oder reservieren Sie bitte Plätze im Parkett.

Für blinde und stark sehgeschädigte Besucher

VORSTELLUNGEN MIT AUDIODESKRIPTION
FÜR BESUCHER MIT SEHSCHÄDIGUNG (ADP)

Blinde und stark sehgeschädigte Besucher haben die Möglichkeit, an ausgewählten Terminen über das System MobileConnect eine Audiodeskription unserer Vorstellungen zu hören. 

Eine professionelle Sprecherin beschreibt dabei live während der Vorstellung, was auf der Bühne zu sehen ist.

Die Zuschauer können, wie oben beschrieben, den Ton über MobileConnect direkt auf Ihrem Smartphone empfangen. Alle Besucher, die diesen Service nicht benötigen, bekommen davon nichts mit. Wir danken der NRW-Stiftung für die Übernahme der Kosten für die Anschaffung des Systems MobileConnect und der ‚Rolf und Elsa Gladebeck-Stiftung‘ für die Finanzierung der Übersetzung der einzelnen Vorstellungen.

Die nächsten Termine und Produktionen an denen wir ADP-anbieten sind:

'Die unendliche Geschichte' am 28.4.2018 um 15 Uhr
'Der kleine Ritter Trenk' am 20.05.2018 um 15 Uhr

'Löcher' am 06.07.2018 um 19:30 Uhr


Der barrierefreie Umbau des JTB wurde unterstützt von: