Helfen Sie das JTB zu retten

Der Spielbetrieb des JTB ist bis mindestens zum 31. Januar 2021 eingestellt. 

Das JTB finanzierte vor dieser Krise seinen Etat von ca. 1,7 Mio. Euro zu rund 80 % aus eigenen Einnahmen, die nun fast vollständig ausbleiben. Daher sind wir von dieser Krise sehr schwer betroffen.

Zugleich erhalten wir aber großartige Unterstützung - von unserem Hauptsponsor Telekom, der gleich nach Beginn der Krise unseren Sponsoringvertrag nicht nur verlängert, sondern sogar noch erhöht hat, von unglaublich vielen Menschen, Freunden, Besuchern, Unternehmen, die uns kleine und große Beträge spenden, von unseren Vermietern, die uns die Miete ganz oder teilweise erlassen haben, und natürlich aus den staatlichen Hilfsprogrammen, bisher insbesondere vom Land Nordrhein-Westfalen, das unseren Zuschuss für das Jahr 2020 einmalig deutlich erhöht hat und zusätzlich die Verluste aus der ersten Jahreshälfte mit einer Billigkeitsleistung ausgeglichen hat. Auch die Stadt Bonn hat uns aus dem Solidarfonds Kultur einen zusätzlichen Zuschuss gezahlt. 

Sind wir also dringend auf Ihre Spende angewiesen?
Auf diese Frage gibt es keine einfache Antwort. Das JTB steht derzeit wirtschaftlich solide da, aber nur, weil es so viel Unterstützung erhält. Unsere MitarbeiterInnen erhalten ihre Gehälter, und wenn wir sie in Kurzarbeit schicken müssen, dann können wir ihnen den tarifvertraglich vereinbarten Nettolohnausgleich zahlen. Niemand braucht hier hungern oder frieren.

Und dennoch sind wir dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen. Die schwierigste Phase dieser Krise liegt noch vor uns. Irgendwann - hoffentlich bald - dürfen wir das Haus wieder öffnen und wieder für Sie spielen. Aber es wird dann noch einige Zeit dauern, bis wieder so viele Besucher zu uns kommen, wie vor der Krise. Diese Phase wird darüber entscheiden, ob das JTB diese Krise überlebt oder nicht, aber niemand kann heute sagen, wann diese Phase beginnt, wann sie überwunden ist und wie hoch das Defizit sein wird.

Wir tun alles, was wir können, um trotz der Schließung des Theaters weiter für unser Publikum da zu sein, um unseren Auftrag zu erfüllen, Geschichten zu erzählen, die insbesondere jungen Zuschauern gefallen und die Anlass geben zum Nachdenken und zum Reden über die Grundfragen unseres Zusammenlebens, über moralische und ethische Fragen, zu brandaktuellen und zu den zeitlos relevanten Themen. Wir erschließen uns neue Räume - im Sommer im Freien, im virtuellen Cyberspace, in Schulen und Kitas, an denen wir spielen können, solange unser Theater geschlossen bleiben muss. Und wir tun, was wir können, um dabei so weit wie möglich Einnahmen zu erzielen, die es uns erlauben, unsere Kosten zu decken. Aber es wird dauern, bis uns das wieder gelingt. Und wir freuen uns sehr, dass es viele Menschen, Unternehmen  und Institutionen gibt, die uns in dieser Zeit unterstützen. Denn alleine würden wir es nicht schaffen, das allein ist sicher.

Unterstützung in der Krise - Spenden Sie für den Erhalt des JTB

Oder ganz einfach per Überweisung an

Junges Theater Bonn e.V.
IBAN: DE25 3705 0198 0032 9008 13
BIC: COLSDE33
bei Sparkasse KölnBonn

 

Mehr über das JTB

Seit 50 Jahren macht das JTB Theater für Kinder und Jugendliche, für Familien, Schulklassen und Kindergärten. Seit über zehn Jahren - und mit rund 140.000 Besuchern pro Spielzeit - sind wir das bestbesuchte Theater für junges Publikum in ganz Deutschland.

Als privat von einem gemeinnützigen Verein getragenes Theater erhalten wir nur in geringem Umfang Zuschüsse von der Stadt Bonn und dem Land Nordrhein-Westfalen. Diese Zuschüsse decken knapp 25 Prozent unseres Etats, rund 75 Prozent müssen wir durch eigene Einnahmen erwirtschaften. Wir sind daher in besonderem Maße auf die Unterstützung von Privatpersonen, Unternehmen und Sponsoren angewiesen.

Niemand kann derzeit sagen, wie lange diese Krise und die Zeit ohne regulären Spielbetrieb und Einnahmen dauern wird...

mehr lesen

 

Kontaktmöglichkeiten

Per E-mail (Moritz Seibert, Intendant) oder telefonisch unter (0228) 46 36 72.

Spendenaktionen zugunsten des JTB

Bechtle Bonn/Köln spendet 2.500 Euro an das JTB

Das Bechtle IT-Systemhaus Bonn/Köln hat uns zum vierten Advent mit einer sehr großzügigen Spende in Höhe von 2.500,- Euro bedacht. Bechtle hatte im vergangenen Sommer als Sponsor bereits den BonnLive Kulturgarten unterstützt, der dem JTB viele Open-Air-Vorstellungen von Juli bis September ermöglicht hat.

Ganz herzlichen Dank also an Bechtle Köln/Bonn für diese Spende zum vierten Advent, und für die Unterstützung unserer Arbeit!

SER GROUP spendet 2.500 Euro aus Weihnachts-Spendenaktion

Die in Bonn-Oberkassel beheimatete SER Group hat dem JTB eine Spende über 2.500 Euro aus ihrer besonderen Weihnachts-Spendenaktion überwiesen. "Wir wünschen Ihnen weiterhin ein gutes Durchhaltevermögen", schrieb CFO Johannes Breuers an JTB-Intendant Moritz Seibert. Herzlichen Dank für diese großzügige Unterstützung!

Die Stiftung der VR-Bank unterstützt das JTB

Eine Förderung der Stiftung der VR-Bank Bonn in Höhe von 10.000 Euro haben die Vorstände Rainer Jenniches und Dr. Monique Rüdell am Freitag an JTB-Intendant Moritz Seibert übergeben.

Mit dieser Förderung will die VR-Bank dem JTB ermöglichen, die derzeitige Krise gut zu bewältigen und an den Erfolg und die Erfahrungen des ersten virtuellen Theaterstückes ‚TKKG’ mit einem weiteren Projekt anzuknüpfen.

Ebenfalls mit 10.000 Euro fördert die Stiftung das Theaterprojekt ‚The Beautiful Minds‘ unter Leitung von Regisseur Stefan Herrmann (Foto r.).

Ganz herzlichen Dank an die Stiftung der VR-Bank Bonn für diese großzügige Unterstützung unserer Arbeit!

Spende des Bioladens MOMO

Die Momo-Stammkunden verzichteten einen ganzen Monat lang auf ihre Boni und spendeten diese für das JTB.

80 Kilometer Spendenmarsch

80 Kilometer marschieren und dabei Spenden sammeln? Genau das hat Alexander Raeder für das JTB gemacht. Inspiriert wurde er durch Christina Wiemer's Spendenlauf.


Mit einer Spende an die JTB-Stiftung helfen Sie uns, das JTB dauerhaft zu sichern und das Theatergebäude zu erhalten.

Mit einem jährlichen Spendenbeitrag helfen Sie das JTB zu unterstützen.

Tips für die eigene Spendenkampagne zugunsten des JTB.

Die Arbeit des JTB ist als gemeinnützig anerkannt und Spenden sind daher steuerlich absetzbar.

Spenden in Form von Materialien (z.B. Holz, Stoffe) oder Gegenstände (z.B. ausgefallene Requisiten) helfen uns sehr weiter und entlasten unser streng kalkuliertes Budget.