Die nächsten Vorstellungen

Do, 09.02.2023
10:00 Uhr
JTB
ausverkauft
Do, 09.02.2023
10:00 Uhr
Kuppelsaal Thalia
fällt aus
Fr, 10.02.2023
10:00 Uhr
JTB
ausverkauft
Fr, 10.02.2023
11:00 Uhr
Kuppelsaal Thalia
Fr, 10.02.2023
18:30 Uhr
Kuppelsaal Thalia
Fr, 10.02.2023
18:30 Uhr
JTB
Sa, 11.02.2023
15:00 Uhr
Kuppelsaal Thalia
Sa, 11.02.2023
15:00 Uhr
JTB
Sa, 11.02.2023
18:30 Uhr
JTB
Mo, 13.02.2023
10:00 Uhr
JTB
ausverkauft

'Woodwalkers - Carags Verwandlung' läuft wieder ab 9. Februar

"Begeisterter Beifall mit Standing Ovations für die gelungene Uraufführung"
General-Anzeiger

Insgesamt acht Bände hat Erfolgsautorin Katja Brandis bereits über die Woodwalkers geschrieben, und alle davon standen wochenlang auf allen Jugendbuch-Bestsellerlisten. Das JTB erhielt als erstes Theater das Recht, die Romane für die Bühne zu bearbeiten und zur Uraufführung zu bringen. Nick Westbrock hat das Stück für Publikum ab 8 Jahren inszeniert.

Auf den ersten Blick sieht Carag aus wie ein ganz normaler Junge. Doch hinter seinen leuchtenden Augen verbirgt sich ein unglaubliches Geheimnis: Carag ist ein Gestaltwandler. Halb Mensch, halb Berglöwe ist er in der Wildnis der Rocky Mountains aufgewachsen und lebt erst seit Kurzem in der Menschenwelt. Das neue Leben ist für ihn so fremd wie faszinierend.Doch erst als Carag von der Clearwater High erfährt, einem geheimen Internat für Woodwalker wie ihn, verspürt er ein Gefühl von Heimat. In Holly, einem frechen Rothörnchen, und Brandon, einem schüchternen Bison, findet er schnell Freunde. Und die kann Carag gut gebrauchen – denn die Welt der Woodwalker steckt voller Rätsel und Gefahren…

'Woodwalkers - Carags Verwandlung' steht am Donnerstag, 9.2. (10h), Freitag, 10.2. (10 und 18.30h) sowie am Samstag, 11.2. (15 und 18.30h) wieder auf unserem Spielplan. 
Der Vorverkauf läuft auch für alle Vorstellungen bis zu den Osterferien.

Mehr Informationen

'Ruf der Wölfe' läuft wieder ab 10.2. im Thalia Kuppelsaal

"'Ruf der Wölfe' zeigt in 65 Minuten eine nahbare Heldengeschichte und veranschaulicht - ohne unnötiges Tierschutzpathos -, wie ein vernünftiges Verhältnis zwischen Mensch, Tier und Natur aussehen kann. Ein Stück für die ganze Familie."
schnüss

Robert Habeck ist nicht nur Politiker und derzeit Wirtschaftsminister, sondern im Team mit seiner Frau Andrea Paluch auch ein sehr erfolgreicher Schriftsteller. In ihrem Roman 'Ruf der Wölfe' erzählen sie von einem Wolf, der einer Kleinstadt etwas zu nahe kommt und im Wald einem Jungen begegnet...
Wie gehen wir mit unserer Natur um? Wie gelingt Zusammenleben in Eigenverantwortung? Diese Fragen liegen der Erzählung zugrunde. Mit einer ebenso spannenden wie berührenden Handlung macht 'Ruf der Wölfe' zentrale Fragen der Nachhaltigkeit – nach unserem Verhältnis zur Natur, nach der Verantwortung des Einzelnen – auch emotional erlebbar.
Marcel Höfs hat mit einer Gruppe Jugendlicher 'Ruf der Wölfe' für die Bühne bearbeitet und für Publikum ab 10 Jahren inszeniert.

Die nächsten Vorstellungen finden am Fr., 10.2. (11 und 18.30h) und Sa., 11.2. (15h) im Thalia Kuppelsaal statt.


Das Projekt wird großzügig vom Bonner Spendenparlament gefördert.

mehr lesen

JTB spielt 'Die weiße Rose' zum 80. Jahrestag der Verhaftung und Hinrichtung von Hans und Sophie Scholl

"Es ist ein konzentrierter Dialog, der unter die Haut geht (...)"
General-Anzeiger

Am 18. Februar 1943 wurden die Geschwister Hans und Sophie Scholl in der Münchner Universität von einem Hausmeister gestellt und dann von der Gestapo verhaftet. Die beiden Mitglieder der Widerstandsgruppe 'Die weiße Rose' hatten an dem Morgen in der Universität Flugblätter verteilt, in denen das Naziregime scharf kritisiert wird. Vier Tage später, am 22. Februar 1943, wurden beide zum Tode verurteilt und hingerichtet. Beide Ereignisse jähren sich nun zum 80. Mal. 

'Die weiße Rose' ist wohl die bekannteste Widerstandsgruppe gegen das NS-Regime. Sophie und ihr Bruder Hans Scholl sowie ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter werden bis heute für ihren Mut und ihre Entschlossenheit bewundert, und für ihre Bereitschaft, das eigene Leben aufs Spiel zu setzen um für die eigenen Überzeugungen einzutreten. All das macht sie bis heute zu wichtigen Vorbildern für junge Menschen auf der ganzen Welt.

Autor und Regisseur Jens Heuwinkel hat auf der Grundlage des Drehbuches von Fred Beinersdorfer ein sehr dichtes, hoch emotionales und bewegendes Kammerspiel geschaffen und am JTB zur Uraufführung gebacht. Er konzentriert sich dabei ganz auf die Verhöre, die Kriminalkommissar Robert Mohr mit Sophie Scholl führt. Der überzeugte Nationalsozialist Mohr wird immer mehr aus dem Gleichgewicht gebracht, weil er der Klugheit und Klarheit der jungen Frau nur wenig entgegenzusetzen hat.

'Die Weiße Rose – die letzten Tage der Sophie Scholl' spielen wir zu dem Anlass der Jahrestage am Fr., 17.2. und Sa., 18.2. (jew. 19.30h) sowie am Di., 21.2. (10h). Die Vorstellungen finden im Kuppelsaal der Thalia Buchhandlung auf dem Bonner Marktplatz statt.

mehr lesen

'Der Trafikant' läuft wieder ab 23. Februar

Eine Welt am Abgrund, Österreich in den Monaten vor dem Anschluss an das von den Nazis beherrschte Deutsche Reich – vor diesem packenden zeitgeschichtlichen Hintergrund spielt der 2012 erschienene Roman Der Trafikant von Robert Seethaler, der bald nach Erscheinen zu einem Bestseller wurde. Seethaler hat seinen Roman selbst für die Bühne bearbeitet. Das Institut für internationale Kulturelle Bildung des Goethe-Instituts Bonn hat die Inszenierung von Bernard Niemeyer am JTB koproduziert.

Die nächsten Vorstellungen finden am Do., 23.2. und Fr., 24.2. (jew. um 10 und 19.30h) statt. Der Vorverkauf läuft auch für alle weiteren Termine bis Ostern.

THEATERPÄDAGOGISCHES BEGLEITPROGRAMM
Weiter gibt es auch das vom Goethe-Institut Bonn ermöglichte theaterpädagogische Begleitprogramm, das Schulen ohne zusätzliche Kosten in Anspruch nehmen können. Workshops zur Vor- und Nachbereitung des Theaterbesuches sowie umfangreiches Begleitmaterial ermöglichen für Klassen und Kursen ab Jahrgang 9 die Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen und politischen Situation in Österreich vor dem Zweiten Weltkrieg. Falls Sie Module des Begleitprogramms für Ihre Klasse oder Ihren Kurs buchen möchten, wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an das Vorverkaufsbüro unter Tel. (0228) 46 36 72 oder info@jt-bonn.de.

mehr lesen

Medienpädagogische Prävention mit spannenden Geschichten

Materialhefte mit Schwerpunkt Medienpädagogik zu 'Die Surfguards' und 'TKKG - Gefangen in der Vergangenheit'

Das JTB hat zwei digitale Theaterstücke im Online-Repertoire, die sich hervorragend zum Einsatz in der medienpädagogischen Präventionsarbeit anbieten: ‚Die Surfguards – Nur das eine Leben‘ und ‚TKKG – Gefangen in der Vergangenheit‘. ‚Die Surfguards‘ empfehlen wir ab der 7. Klasse, ‚TKKG‘ ab der 5. Klasse. Beide Stücke begeistern ihr jugendliches Publikum mit einer packenden und berührenden Story, und beide Geschichten machen die Themen und Risiken, die im Internet und in Onlinegames lauern, emotional für Kinder und Jugendliche erlebbar. „Packende Story mit viel Identifikationspotenzial“ schrieb die ‚Schnüss‘ über die Premiere der ‚Surfguards‘. 

mehr lesen

JTB>Werkstatt: Neue Kurse starten im Januar

Die JTB>Werkstatt, die Schauspielschule für Kinder und Jugendliche des JTB, bietet ganzjährig eine Vielzahl verschiedener Schauspiel- und Musical-Kurse für Kinder und Jugendliche in allen Altersgruppen sowie für Erwachsene. Alle Kurse werden von professionellen Schauspieler*innen, Theaterpädagog*innen und Regisseur*innen geleitet. Sie sind inhaltlich auf das jeweilige Alter der Teilnehmer*innen abgestimmt.

Im Januar starten neue Schauspiel-Grund- und Projektkurse für alle Altersgruppen.

Die Schauspiel-Grundkurse 1 können ohne Vorkenntnisse belegt werden. In diesen Kursen lernen die Kinder und Jugendlichen ihre schauspielerischen Ausdrucksmittel wie Sprache, Stimme, Gestik und Mimik kennen und bewusst einzusetzen.
Die Schauspiel-Grundkurse 2 bauen auf die Grundkurse 1 auf und vertiefen die Kenntnisse und Fähigkeiten. Alle Grundkurse dauern etwa drei Monate.
> mehr Infos und Termine - Grundkurse

In den Schauspiel-Projektkursen arbeiten die Teilnehmer*innen unter professioneller Anleitung ein Jahr lang an ihrer eigenen Inszenierung, die zum Abschluss auf einer der Bühnen des JTB öffentlich Premiere feiert. Von der Auswahl oder sogar dem Schreiben des Stückes bis zur Gestaltung eines Plakats sind die Teilnehmer*innen an allen kreativen Prozessen entscheidend beteiligt. Der Fokus liegt aber natürlich auf der schauspielerischen Arbeit und der Weiterentwicklung der Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen.
> mehr Infos und Termine - Projektkurse

In einigen Kursen, die in den kommenden Wochen beginnen, sind derzeit noch Plätze frei. Anmeldungen sind jederzeit online möglich.

mehr lesen

Als Studi für 3 Euro ins JTB

Alle Studierenden der Uni Bonn (RFWU) können mit dem AStA-Kulturticket die Vorstellungen in den meisten Bonner Theatern für einen vergünstigten Eintritt von nur 3,- Euro pro Vorstellung besuchen. Das gilt auch für alle Vorstellungen des JTB.

Alle Infos zum Kulturticket finden die Studierenden der RFWU Bonn in der Kulturticket-App und auf der ASTA-Kulturticket-Website.

mehr lesen

Theater genießen mit unserer 5-Sterne-Sicherheit

Unser bewährtes 5-Sterne-Sicherheitskonzept wird laufend den Bedingungen angepasst und gewährleistet, dass alle Gäste einen besonders komfortablen und sorgenfreien Theaterbesuch bei uns im JTB erleben.

⭐️ Abstandsplätze
Für alle Vorstellungen ab Januar 23 werden wieder alle Plätze zum Verkauf angeboten.
Wenn Sie sich zusätzlichen Abstand zu anderen Gästen wünschen, können Sie bis zu zwei Abstandsplätze zum deutlich reduzierten Preis mit ihren Tickets erwerben. 

⭐️ Tickets buchen ohne Risiko
Gekaufte Tickets können Sie bis 24h vor Vorstellungsbeginn gegen Gebühr (2,-€ p. Karte) umtauschen oder sich den Kaufpreis erstatten lassen. Reservierungen für bis zu 8 Tickets können Sie bis 24h vor Vorstellungsbeginn sogar ganz kostenfrei stornieren.

Reservierungen für Schulklassen, Kitas und Gruppen (ab 8 Karten) können bis 14 Tage vor dem Besuch kostenfrei umgebucht oder storniert werden. Wenn z.B. eine Häufung von Corona-Fällen den Besuch einer Gruppe unmöglich macht, ist eine Absage und Umbuchung jederzeit auch kurzfristig noch kostenfrei möglich.

Wenn wir eine Vorstellung absagen müssen, egal aus welchem Grund, erstatten wir Ihnen den gesamten Kaufpreis inkl. Gebühren. 

⭐️ Geprüfte Lüftungsanlage
Unsere hochmoderne Lüftungsanlage wurde von der DTHG als geeignet für den sicheren Betrieb unter Pandemiebedingungen zertifiziert.

⭐️ Höchste Hygienestandards 
Im Theater halten wir weiter Desinfektionsmittel und bei Bedarf auch Masken für Sie bereit. Alle öffentlichen Bereiche werden laufend gereinigt und Flächen desinfiziert.

⭐️ Ticketing ohne Papier und Bargeld
Unser Ticketing funktioniert komplett digital - ohne Wege, ohne Papier und ohne Bargeld. Wenn Sie es aber wünschen, können Sie auch weiterhin Ihre Tickets in unserem Vorverkaufsbüro oder an der Tageskasse kaufen und bar oder mit EC-/Kreditkarte zahlen.  

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

mehr lesen

Der JTB Spielplan zum Download

Das aktuelle Spielplanheft des JTB können Sie hier als PDF-Datei herunterladen und ggf. selbst ausdrucken. Alle Infos und Termine finden Sie auch hier auf der Homepage.

SPIELPLAN JANUAR - APRIL 2023


Öffnungszeiten des Ticketshops

Montag
9 - 15 Uhr
Dienstag - Freitag
9 - 13 und 14 - 17:30 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage
11 - 16 Uhr

DAS JTB WURDE AUSGEZEICHNET ALS

Das JTB wird unterstützt von

 

Mit DTHG-zertifizierter Lüftungsanlage

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

 

Unterstützen Sie das JTB

Das Junge Theater Bonn

Das Junge Theater Bonn (JTB) hat 2019 sein 50 jähriges Bestehen gefeiert.
Seit 1969 machen wir Theater für Kinder und Jugendliche, für Familien, Schulklassen und Kindergärten.