Die nächsten Vorstellungen

Di, 23.01.2018
10:00 Uhr
Thalia
Do, 25.01.2018
10:00 Uhr
Thalia
Do, 25.01.2018
10:00 Uhr
JTB
Do, 25.01.2018
19:30 Uhr
JTB
Fr, 26.01.2018
10:00 Uhr
Thalia
fällt aus
Fr, 26.01.2018
10:00 Uhr
JTB
Fr, 26.01.2018
19:30 Uhr
JTB

'Die Schnecke und der Buckelwal' läuft wieder ab 23. Januar

Eine winzige Schnecke möchte mehr von der Welt sehen als nur den Felsen, auf dem sie mit vielen anderen Schnecken lebt. Als eines Tages ein Buckelwal vorbeikommt und ihr anbietet, mit ihm um die Welt zu reisen, muss sie nicht lange überlegen. Flugs kriecht sie auf die Schwanzflosse ihres neuen riesigen Freundes und die beiden Tiere, die unterschiedlicher kaum sein könnten, machen sich auf eine abenteuerliche Reise rund um die Welt.

Die nächsten Vorstellungen für Schulen, Kindergärten und Familien finden am Di., 23.1. und Mi., 24.1. (jeweils 10 Uhr) statt. Der Vorverkauf läuft für alle Vorstellungen bis Ostern 2018.

Mehr Informationen

Aktuelles

JTB>Werkstatt: Neue Kurse im Februar 2018

Die JTB>Werkstatt bietet eine große Auswahl an Schauspielkursen von Grundkursen über weiterführende Kurse an.

Neue Grund- und Projektkurse beginnen Mitte bis Ende Februar. Die Termine der JTB>Werkstatt sind bereits online buchbar. Das Kursangebot richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene aller Altersgruppen.

mehr lesen

'Tschick' läuft wieder am 25. und 26. Januar

Es ist die Geschichte ihres Sommers. Zwei 14-jährige Jungs, ein geknacktes Auto und eine chaotische Irrfahrt quer durch die deutsche Einöde.

Die nächsten Vormittagsvorstellungen finden am Do., 25.1. und Fr., 26.1., jeweils um 10 und 19.30 Uhr, statt.

mehr lesen

'Pinocchio' läuft wieder ab 25. Januar 2018

Wer kennt nicht Pinocchio, die freche Holzpuppe mit der langen Lügennase, die allerlei Dummheiten macht und viele Abenteuer bestehen muss, ehe sie zu einem richtigen Jungen wird? Andreas Lachnit hat Erpho Bells Bühnenbearbeitung des italienischen Kinderbuchklassikers für Zuschauer ab vier Jahren inszeniert.  Die Premiere fand am 19. November im Kuppelsaal der Thalia-Buchhandlung am Bonner Markt statt und wurde begeistert aufgenommen.

Die nächsten Vorstellungen finden am Do., 25.01. und Mo., 29.01 (um jeweils 10 Uhr) und am Sa., 27.01. (um 15 Uhr). Der Vorverkauf läuft auch für alle weiteren Vorstellungen bis Ostern 2018.

mehr lesen

 

'Das Sams - Eine Woche voller Samstage' läuft wieder ab 17. Januar

Am 4. November feierte ‚Das Sams - Eine Woche voller Samstage‘ Premiere im Telekom-Forum und wurde von Presse und Publikum begeistert aufgenommen. "Der begeisterte Premierenbeifall im Telekom Forum bestätigte alle Theater-Wunschträume", schrieb der General-Anzeiger in seiner Premierenkritik.

Die nächsten Vorstellungen für Schulen und Familien finden am Sa., 20.1.  und Sa., 27.1. (jeweils 15 Uhr), Mo., 29.1. (9 Uhr (<20 Restkarten) und 11 Uhr) und Di., 30.1. (9 und 11 Uhr (<30 Restkarten)) statt. Der Vorverkauf für diese und alle weiteren Vorstellungen läuft bis Ostern 2018.

mehr lesen

Eimer Heuschmid Mehle unterstützt das JTB zu Weihnachten mit einer Spende

Am Freitag den 29. Dezember fand im JTB die feierliche Spendenschekübergabe durch Stefan Hiebl statt, seinerseits Rechtsanwalt einer der größten Bonner Anwaltskanzleien - die auch überregional tätige Sozietät Eimer Heuschmid Mehle.

Die Kanzlei unterstützt seit 2013 als Sponsor das Junge Theater Bonn. In diesem Jahr haben die EHM-Anwälte entschieden, auf den Versand von Weihnachtskarten zu verzichten und den damit ersparten Geldbetrag an das JTB zu spenden – zusätzlich zu dem laufenden Sponsoring. Die Spende in Höhe von 1.500,- Euro soll der Ausstattung der Kurs- und Probenräume des JTB dienen.

Das Junge Theater Bonn ist mit rund 150.000 Besuchern jährlich Deutschlands bestbesuchtes Kinder- und Jugendtheater. Trotz seines Erfolges ist das JTB dringend auf die Unterstützung von Spendern und Sponsoren angewiesen.

Wenn Sie selbst daran interessiert sind das JTB zu unterstützen und sich fragen auf welchem Wege das möglich ist, dann können Sie hier unter diesem Link alle Informationen nachlesen.

Stiftersteine: Verewigen Sie sich im JTB!

Unsere Stiftersteine erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit, und das JTB ist allen Stiftern sehr dankbar für ihre Unterstützung.
Beflügelt durch das große Interesse und die Enttäuschung vieler, dass die vierte Wand unsere Letzte sein sollte, haben wir uns dazu entschlossen, nun doch noch eine fünfte Stiftersteine-Wand zu errichten. Ab sofort können Sie einen Stein mit Ihrer Wunschgravur beantragen.

Infos zu den Stiftersteinen (PDF)

 

 

Die JTB-Stiftung

Was ist die JTB-Stiftung?

Ende 2015 wurde die JTB-Stiftung, die 'Stiftung für das Junge Theater Bonn', errichtet. Sie dient dem Zweck, die Arbeit von Deutschlands bestbesuchtem Kinder- und Jugendtheater langfristig zu sichern und nachhaltig zu unterstützen.

mehr Informationen

JTB>Werkstatt

Seit 2002 betreibt das JTB die JTB>Werkstatt, die bundesweit größte Schauspielschule für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. In den Fächern Schauspiel und Musical bietet die JTB>Werkstatt ganzjährig für alle Altersgruppen Schnupperworkshops, Grundkurse 1 und 2 und Projektkurse sowie die intensiven Summerschools an.

> zur Kursübersicht


Das JTB wird unterstützt von

 

Das Junge Theater Bonn

Das Junge Theater Bonn (JTB) wird im Jahr 2019 sein 50 jähriges Bestehen feiern.
Seit fast 50 Jahren machen wir Theater für Kinder und Jugendliche, für Familien, Schulklassen und Kindergärten.
Eine Arbeitsweise, die an Theatern in England oder USA vollkommen selbstverständlich ist, macht das Junge Theater Bonn unter den deutschen Kinder- und Jugendtheatern zum Exoten - und seit über zehn Jahren zum bestbesuchten Kinder- und Jugendtheater in ganz Deutschland mit über 150.000 Zuschauern pro Spielzeit. 

Die Rollen von Kindern und Jugendlichen werden in vielen JTB-Produktionen von Kindern und Jugendlichen gespielt, die dazu sorgfältig ausgewählt, professionell angeleitet und kontinuierlich betreut und gefördert werden.

Im Sommer 2016 wurde das JTB umfassend saniert. Im Mittelpunkt steht dabei die Verbesserung des Komforts für die Besucher, etwa durch den Einbau einer Klimaanlage, die Umsetzung neuer Sicherheitsbestimmungen, sowie die Herstellung von größtmöglicher Barrierefreiheit, insbesondere durch die behindertengerechte Erneuerung der Sanitäranlagen.