Krabat

nach dem Roman von Otfried Preußler
Inszenierung: Moritz Seibert

Altersempfehlung: ab 10 Jahren

Dauer: ca. 120 Min / mit Pause

„Krabat ist meine Geschichte, die Geschichte meiner Generation und die aller jungen Leute, die mit der Macht und ihren Verlockungen in Berührung kommen und sich darin verstricken.“
Otfried Preußler


Der 14jährige Krabat schlägt sich elternlos durch die Lande und lebt vom Betteln. Immer wieder hört er in seinen Träumen eine unheimliche Stimme, die ihn zu einer Mühle am Koselbruch ruft. Als die Rufe immer deutlicher werden, folgt Krabat ihnen und schlägt sich zu der Mühle durch.

Der Meister der Mühle bietet ihm an, ihn bei sich in die Lehre zu nehmen. Krabat kann sein Glück kaum fassen. Noch ahnt er nicht, dass in dieser Mühle nicht nur Korn gemahlen wird, sondern auch schwarze Magie gelehrt wird. Merkwürdige Dinge gehen nachts auf der Mühle vor, aber Krabat wagt es nicht, seine Zweifel zu äußern.

Und dann wird auch er in die Geheimnisse der Magie eingeführt. Die Macht, die er damit über andere gewinnt, fasziniert ihn immer mehr. Noch mehr ist er aber von Kantorka fasziniert, einem Mädchen aus dem Dorf in der Nähe der Mühle. Er will sie unbedingt wieder sehen, doch sein bester Freund, der Geselle Tonda, warnt ihn davor, sich mit ihr einzulassen. Denn der Meister duldet nicht, dass seine Müllerburschen Freundschaften zu den Menschen aus dem Dorf haben. Trotzdem verliebt Krabat sich in sie.

Als Tonda in der Silvesternacht unter mysteriösen Umständen stirbt, wird Krabat misstrauisch. Langsam durchschaut er, dass sein Meister einen grausamen Pakt geschlossen hat und jedes Jahr einen seiner Lehrjungen opfern muss. Krabat beschließt, gegen seinen Meister zu kämpfen, sich aus seiner Macht zu befreien und den Fluch der Mühle zu brechen…

 

Zum Autor:
Otfried Preußler, Jahrgang 1923, stammt aus Reichenberg in Böhmen. Er war bis 1970 Volksschullehrer und zählt zu den namhaftesten und erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Mittlerweile verzeichnen die Werke von Otfried Preußler eine weltweite Gesamtauflage von 45 Millionen Exemplaren und seine Bücher liegen in 55 Sprachen und über 340 fremdsprachigen Ausgaben vor. Dass Otfried Preußler auch ein erwachsenes Publikum fesseln kann, hat er spätestens mit seiner Erzählung KRABAT gezeigt. 2013 verstarb Otfried Preußler im Alter von fast 90 Jahren in seiner Wahlheimat Prien am Chiemsee.


Die nächsten Vorstellungen
Krabat

Do, 05.12.2019
10:00 Uhr
JTB
AUSVERKAUFT
Do, 05.12.2019
18:30 Uhr
JTB
Fr, 06.12.2019
10:00 Uhr
JTB
Fr, 06.12.2019
18:30 Uhr
JTB
AUSVERKAUFT
So, 26.01.2020
15:00 Uhr
JTB
Mo, 27.01.2020
10:00 Uhr
JTB
So, 09.02.2020
15:00 Uhr
JTB
Mo, 10.02.2020
10:00 Uhr
JTB
Mi, 26.02.2020
10:00 Uhr
JTB
Do, 27.02.2020
10:00 Uhr
JTB
Do, 27.02.2020
18:30 Uhr
JTB
Do, 19.03.2020
10:00 Uhr
JTB
Do, 19.03.2020
18:30 Uhr
JTB
Fr, 20.03.2020
10:00 Uhr
JTB
Fr, 20.03.2020
18:30 Uhr
JTB
Do, 26.03.2020
10:00 Uhr
JTB
Fr, 27.03.2020
10:00 Uhr
JTB
Fr, 27.03.2020
18:30 Uhr
JTB

Kritiken

„Nach zwei hochspannenden Stunden begeisterter Applaus (…)
Die unter die Haut gehende Aufführung wird empfohlen für Publikum ab 10 Jahren.“

General-Anzeiger
„Oscar Kafsack (…) spielt eindrucksvoll die Titelrolle“
General-Anzeiger
„Der Inszenierung gelingt es vorzüglich, den Jungen in grauer Einheitskleidung ganz individuelle Züge zu verleihen.“
General-Anzeiger
"Seibert plädiert in seiner Inszenierung aber vor allem für den freien Willen (...) und macht damit alles richtig. (...) Mehr davon auf deutsche Bühnen!
Bonner Rundschau