70 Jahre Grundgesetz – Ein Gedankenspiel zur Gleichberechtigung

Eine Theateraufführung im Rahmen des Projekts „HdFG bundesweit“ des Bonner 'Haus der FrauenGeschichte' mit Schülerinnen und Schülern der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bonn

Eintritt frei

Dauer: ca. 30 Min / keine Pause

Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern haben wir uns gefragt:
Was bedeutet Gleichberechtigung? Wie würde Deutschland heute aussehen ohne Elisabeth Selberts Einsatz für die gesetzliche Gleichstellung von Frau und Mann? Sind wir heute überhaupt gleichberechtigt?


Unter dem Motto: „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ hat das Haus der FrauenGeschichte im Rahmen des Projekts „HdFG bundesweit“ in den letzten Wochen gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule ein Theaterstück erarbeitet. Das Stück trägt den Titel: „70 Jahre Grundgesetz – Ein Gedankenspiel zur Gleichberechtigung“. Das Stück wird aufgeführt im Rahmen der Jubiläen von 70 Jahren Grundgesetz und 25 Jahren Art. 3 Abs. 2 Zusatz GG.


Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern haben wir uns gefragt:
Was bedeutet Gleichberechtigung? Wie würde Deutschland heute aussehen ohne Elisabeth Selberts Einsatz für die gesetzliche Gleichstellung von Frau und Mann? Sind wir heute überhaupt gleichberechtigt?

Die Uraufführung findet statt am Donnerstag, 16.05.2019, um 18:00.
Die zweite Aufführung findet statt am Freitag, 17.05.2019, um 18:00.

Der Einlass ist jeweils um 17:45. Der Eintritt ist frei. Um eine Reservierung wird gebeten, per Mail an reservierung(at)hdfg.de oder telefonisch unter 0228-98 143 689.