JTB@School: Pippi Langstrumpf

nach dem Roman von Astrid Lindgren
Inszenierung: Andreas Lachnit

Altersempfehlung: ab 4 Jahren

/ keine Pause

Astrid Lindgren hat das Mädchen mit den roten Zöpfen für ihre Tochter Karin erfunden, als die krank im Bett lag. „Mama, erzähl‘ mir was“, bat sie. „Was soll ich denn erzählen?“ „Erzähl mir was von Pippi Langstrumpf.“ Astrid Lindgren hatte keine Ahnung, wen ihre Tochter mit „Pippi Langstrumpf“ meinte. Sie fragte auch nicht. Sie erfand passend zu dem originellen Namen eine originelle Figur: Ein starkes, fröhliches, unabhängiges Mädchen. Statt mit Mutter und Vater, wohnt Pippi mit dem Pferd „Kleiner Onkel“ und dem Äffchen „Herr Nilsson“ in der Villa Kunterbunt.


Später schrieb Astrid Lindgren die Geschichten auf, 1945 erschien ‚Pippi Langstrumpf’ erstmals als Buch. Und Pippi war auf Anhieb ein Erfolg und machte Astrid Lindgren zur beliebtesten Kinderbuchautorin der Welt. Ihre Geschichten wurden mehrfach verfilmt und in zahllose Sprachen übersetzt.
Rechnen kann sie nicht, dafür kann sie Pferde hochheben und ganze Torten verschlingen. Sie macht, was sie will und lässt sich nichts gefallen - erst recht nicht von Erwachsenen. Und dabei ist sie erst neun Jahre alt. Ihr Name: Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf, kurz: Pippi Langstrumpf. Kein Wunder also, dass Pippi auch nach über 70 Jahren noch der Star in jedem Kinderzimmer ist. Generationen sind mit ihr aufgewachsen, und jeder kennt die Abenteuer, die Pippi mit ihren Freunden Thomas und Annika und ihrem kleinen Äffchen erlebt.
Das Junge Theater Bonn inszeniert das Bühnen-abenteuer mit viel Musik für Zuschauer ab 4 Jahren.