Lajos Wenzel

Lajos Wenzel arbeitet seit Abschluss seines Schauspielstudiums 2004 in Berlin als Schauspieler, Regisseur, Autor und Theaterpädagoge u. a. für das Nationaltheater Weimar, das Junge Staatstheater des Landes Berlin, das Fränkische Theater, die Badische Landesbühne, die Bühnen der Stadt Köln, das Euro-Studio Landgraf, sowie für verschiedene freie Theatergruppen in Berlin und Köln. Von 2008 bis 2012 war Wenzel Künstlerischer Leiter der Kammeroper Köln und inszeniert dort u. a. 'My Fair Lady', 'Die Fledermaus', 'Der Freischütz', 'La Traviata' als große Opern mit den Kölner Symphonikern, sowie verschiedene Kinderopern. Wenzel leitet seit 2009 die Kinderopernfeste am Festspielhaus Baden-Baden und war 2010 und 2011 Künstlerischer Leiter des Festivals 'Monschau Klassik'.
Von 2012 bis 2017 war er stv. Intentant des Jungen Theaters Bonn und inszenierte dort u. a. bislang die Musicals 'Der kleine Drache Kokosnuss', 'Sams im Glück', 'Die Chroniken von Narnia', 'Pünktchen und Anton' (Nominiert für den Deutschen Musicalpreis) und die modernen Dramen 'Tschick' und 'Supergute Tage' (Monica-Bleibtreu-Publikums-Preis der Deutschen Privattheatertage Hamburg). Bei den Koproduktionen 'Terror' und 'Amadeus' mit dem Contra-Kreis-Theater führt Lajos Wenzel Regie. Nach sieben Jahren als Co-Regisseur verantwortet Wenzel seit 2016 die alljährlichen Divertissementen des Kölner Männer-Gesangverein in der Kölner Oper als Regisseur, Autor und Produktionsleiter.


Aktuelle Produktionen:

Tschick: Inszenierung

 

Wenzel

Junges Theater Bonn
Hermannstr. 50
53225 Bonn

Tel. (0228) 46 36 72
Fax (0228) 69 60 07