JTB IM THALIA: Vom Löwen der nicht schreiben konnte

von Martin Baltscheit

Alle Vorstellungen dieser Produktion finden im Kuppelsaal,
Thalia im Metropol (Markt 24, 53111 Bonn) statt.

Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Dauer: ca. 60 Min / keine Pause

Martin Baltscheits Bilderbuch ‚Vom Löwen der nicht schreiben konnte‘ zählt zu den beliebtesten Büchern für Erstleser und wird, auch dank des umfangreichen didaktischen Begleitmaterials, in vielen Grundschulen im Unterricht eingesetzt. Wie das Buch ist auch das Theaterstück eine humorvolle Liebeserklärung an das geschriebene Wort und motiviert ohne vordergründige Pädagogik. 


Da liegt sie - und liest! Die liebreizende, bezaubernd schöne Löwin, eine Augenweide, eine Zierde. Der König des Dschungels ist hingerissen, doch sieht er seine Liebeschancen sogleich schwinden. Denn eine Löwin, die liest, ist eine Dame und erwartet sicherlich einen Mann von Welt, mit Niveau, der wortgewandte Liebesbriefe schickt. Doch der Löwe kann leider gar nicht schreiben. 

Bisher störte ihn das nicht, denn er kann brüllen und Zähne zeigen und mehr braucht er nicht. Doch diese schöne Löwin kann man nicht einfach gleich küssen. Eine solche Dame erwartet zuerst einen Liebesbrief, aber woher soll der Löwe den jetzt bitte bekommen?

### 

Er bittet den Affen, für ihn zu schreiben. Der nimmt Bleistift und Papier und bietet der Löwin an, mit ihm auf Bäume zu klettern und Bananen zu essen. Völliger Unsinn! Irritiert wendet sich der Löwe ans Nilpferd. Dieses fragt die Löwin, ob sie mit ihm im Fluss schwimmen und nach Algen tauchen will… 
Was der Mistkäfer, der Geier, die Giraffe und das Krokodil der Löwin schreiben, lässt den Löwen vor Wut fast platzen. Alle noch so gut gemeinten Liebesschwüre die die anderen Tiere notieren passen nicht zu dem, was des Löwen Herz erfüllt! Er schreit und tobt und weiß nicht ein noch aus. 

Von dem Geschrei angelockt steht plötzlich die schöne Löwendame vor dem König der Tiere. Jetzt, nachdem Sie ihn so in Rage erlebt hat ist sicher alles zu spät. Oder? Oder ist die Dame nicht nur sehr schön, sondern auch noch klug, und am Ende sogar sehr verständnisvoll?

Konstanze Kappenstein inszeniert die Geschichte 'Vom Löwen der nicht schreiben konnte' im Kuppelsaal der Thalia-Buchhandlung für Zuschauer ab 4 Jahren. 

Martin Baltscheit wurde 1965 in Düsseldorf geboren. Er studierte Kommunikationsdesign in Essen. Von 1986-1992 war er Mitglied des Theaters „Junges Ensemble Düsseldorf“. Er zeichnete zunächst Comics, danach widmete er sich vor allem dem Schreiben und Illustrieren von Bilderbüchern. Außerdem entstanden zahlreiche Hörspiele und Trickfilme. 2010 erhielt er den Deutschen Jugendtheaterpreis für sein Stück „Die besseren Wälder“ und 2012 wurde er mit „Nur ein Tag“/„Only A Day“ (Übersetzung: David Henry Wilson) zum Festival „New Visions/New Voices“ nach Washington eingeladen. "Only A Day" wurde im Januar 2015 im Belgrade Theatre in Coventry zum ersten Mal in englischer Sprache aufgeführt. Für sein Bilderbuch „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“ erhielt Martin Baltscheit 2011 den Deutschen Jugendliteraturpreis; in der Spielzeit 2013/14 wurde es als Kinderoper mit Musik von Sandra Weckert uraufgeführt. Mit „Die besseren Wälder“ war Martin Baltscheit zum Theatre Café 2014 eingeladen (York, Berlin, Frankfurt/Main).



Kritiken

"Zwei großartige Schauspieler, die all ihr Können und Herzblut in die Waagschale werfen."
General-Anzeiger